09: Visuelle Eigenschaften der Medienelemente anpassen

Wer in seinem Video Effekte eingefügen möchte, kann beispielsweise Callouts durch die Nutzung der visuellen Eigenschaften animieren. So lassen sich Animationen hinzufügen, deren Anzeigedauer, Richtung, Position, Größe und Bewegung eingestellt werden kann. Durch den gezielten Einsatz solcher Animationspunkte können sich Objekte wie Pfeile einblenden und sogar mehrfach drehen lassen. Natürlich kann jedes beliebige Medienelement auf der Timeline animiert werden.

Quelle: www.techsmith.de

 

Weitere Videos dieser Tutorial-Serie:

01: Vor der Aufnahme – Vorbereitung, Skript, Audio
02: Vollbildaufnahme
03: Speichern einer .camrec und Projektmanagement
04: Bearbeitungsabmessungen und Speichern eines Projekts
05: Arbeiten im Editor
06: Video auf der Timeline schneiden
07: SmartFokus für Zoom&Schwenk
08: Gezielter Einsatz von Callouts
09: Visuelle Eigenschaften der Medienelemente anpassen
10: Produktion und Weitergabe Ihrer Videos
„Zoomen“ richtig angewendet – die wichtigste Funktion beim Screencasting


Natalie Kiesler

Redaktionsmitglied des Blogs "Soziale Medienbildung". Lehrkraft für besondere Aufgaben am Fachbereich Angewandte Informatik der Hochschule Fulda mit Lehrgebiet Medieninformatik. Forschungsprojekt "Konzeption, Entwicklung und Evaluation eines interaktiven E-Learning Angebots für die curriculare Programmierausbildung“.

More Posts

Follow Me:
Twitter

Natalie Kiesler

Redaktionsmitglied des Blogs "Soziale Medienbildung". Lehrkraft für besondere Aufgaben am Fachbereich Angewandte Informatik der Hochschule Fulda mit Lehrgebiet Medieninformatik. Forschungsprojekt "Konzeption, Entwicklung und Evaluation eines interaktiven E-Learning Angebots für die curriculare Programmierausbildung“.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.