Handlungsorientierte Medienarbeit – Hörspiel

???????????????????????????????In diesem handlungsorientierten Ansatz soll die produktive Arbeit mit dem Medium Hörspiel erfolgen. Die Teilnehmenden sollen selbst zu Mediengestaltern werden und die Herstellungsprozesse eines Hörspiels kennenlernen. Das Material, dass dazu benötigt wird, kann ganz verschieden aussehen: ein Aufnahmegerät, ein Smartphone, oder ein Laptop mit entsprechender Software ist denkbar. Die Freeware Audacity eignet sich beispielsweise zur späteren Bearbeitung und Produktion des Hörspiels und dem Einfügen von verschiedenen Geräuschen.

IMG_2745Wichtig bei der Vorbereitung des Hörspiels ist die Planung vorab. Dass heißt, ein Mini-Drehbuch muss verfasst werden, und die Hintergrundgeräusche geplant werden. Dann geht es an die Aufnahme des Texts und auf die Suche nach passenden Hintergrundgeräuschen. Am Schluss müssen die aufgenommenen Geräusche und Dialoge zusammengefügt werden.

Das Thema sollte eine Abenteurgeschichte mit einem Bezug zur eigenen Kindheit sein. Es konnte aber auch eine fiktive Geschichte entstehen. Mit Hilfe von Ideen zu wer, was und wo sollte der Gruppe der Ideenfindungsprozess erleichtert werden. Entstanden sind ein paar spannende Geschichten, von denen hier ein paar zu finden sind:

Mein neuer Roller:

Am Spielplatz:

Weitere Anregungen

Man kann anstatt Orten, Personen und Gegenständen auch Geräusche vorgeben, sodass die Geschichte drumherum gebaut werden soll. Wichtig ist, dass Kinder bei der Arbeit mit der Technik und der Vorgehensweise angeleitet werden.

Alternativ kann man sich bei einer kurzen Projektdauer auch nur auf die Produktion von Geräuschen zu einem vorgegebenen Thema konzentrieren, oder vorgegebene Bildgeschichten vertonen.

Projektidee: Natalie Kiesler (2014). Im Rahmen des Seminars “Frühkindliche Medienbildung” (Weiterbildungsprogramm “Soziale Medienbildung”) an der Hochschule Fulda.


Natalie Kiesler

Redaktionsmitglied des Blogs "Soziale Medienbildung". Lehrkraft für besondere Aufgaben am Fachbereich Angewandte Informatik der Hochschule Fulda mit Lehrgebiet Medieninformatik. Forschungsprojekt "Konzeption, Entwicklung und Evaluation eines interaktiven E-Learning Angebots für die curriculare Programmierausbildung“.

More Posts

Follow Me:
Twitter

Natalie Kiesler

Redaktionsmitglied des Blogs "Soziale Medienbildung". Lehrkraft für besondere Aufgaben am Fachbereich Angewandte Informatik der Hochschule Fulda mit Lehrgebiet Medieninformatik. Forschungsprojekt "Konzeption, Entwicklung und Evaluation eines interaktiven E-Learning Angebots für die curriculare Programmierausbildung“.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.