Praxis-Seminar „Minimal Media“ abgeschlossen

comic_snippet

Ausschnitt eines selbst erstellten Comics

Keine Zeit für eine medienpädagogische Projektwoche oder einen ganzen Projekttag? Das muss kein Problem sein. Beim Seminar „Minimal Media“ konnten wir die ganz verschiedensten kurzzeitigen Projektideen selbst erproben. Dabei lernten wir viele interessante Programme kennen, aber auch Projektideen, bei denen bekannte Medien zum Einsatz kommen, wurden vorgestellt:

  • Zaubern mit dem Stopptrick
  • Fotostory planen und erstellen
  • Konstruieren im Spiel Minecraft
  • Story Cubes nutzen
  • Comics erstellen mit ComicLife

Bildbearbeitungstools

mosaik_klein

Mit dem Foto-Mosaik-Edda erstelltes Mosaik

Im Seminar bekamen wir zunächst eine kurze Einführung in die Fotografie und Bildkomposition von Rolf Strohmann aus dem Medienprojektzentrum Offener Kanal Fulda. Danach konnten wir selbst aktiv werden und entsprechend gestaltete Fotos schießen, die den Grundregeln der Bildkomposition entsprechen. So hatten wir später genügend Material zur Verfügung, um verschiedene Programme und Tools zur Bildbearbeitung minimalistisch zu nutzen:

… und mehr

dalli_dalli_klein

selbsterstelltes Bilderrätsel

Außerdem lernten wir noch ein paar weitere Techniken kennen, die mit bekannter Software funktionieren. So kann zum Beispiel mit Microsoft PowerPoint oder OpenOffice Impress zügig ein Bilderrätsel nach „Dalli Dalli“-Art erstellt werden, bei dem nach und nach Teile eines Bildes aufgedeckt werden.

Mit der freien Software Tux Paint können Kinder selbst zu Bildgestaltern werden. Dank der einfach gestalteten Nutzeroberflächen können Kinder das Programm intuitiv bedienen und sich leicht zurechtfinden.

Nicht zuletzt ist die Arbeit mit Actionbound erwähnenswert. Nachdem wir eine kleine Stadtrallye getestet hatten, konnten wir eine eigene Handy-Rallye gestalten und dabei die verschiedenen Frage- und Antworttypen kennenlernen. Bei Actionbound geht mehr als das Scannen von QR-Codes. Auch das Hochladen von Bildern und Videos, oder die Beantwortung von Multiple Choice-Fragen sind Antwortmöglichkeiten. So kann bei der Schnitzeljagd ein guter Mix aus Fragen, Aufgaben und Challenges kreiert werden, der optimal an die Rahmenbedingungen bei der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen angepasst werden kann.

Kontakt

Natalie Kiesler
Raum: O 006
Tel: + 49 (0) 661 – 9640 235
E-Mail: natalie.kiesler@sw.hs-fulda.de
Twitter: @SoMeBildung


Natalie Kiesler

Redaktionsmitglied des Blogs "Soziale Medienbildung". Lehrkraft für besondere Aufgaben am Fachbereich Angewandte Informatik der Hochschule Fulda mit Lehrgebiet Medieninformatik. Forschungsprojekt "Konzeption, Entwicklung und Evaluation eines interaktiven E-Learning Angebots für die curriculare Programmierausbildung“.

More Posts

Follow Me:
Twitter

Natalie Kiesler

Redaktionsmitglied des Blogs "Soziale Medienbildung". Lehrkraft für besondere Aufgaben am Fachbereich Angewandte Informatik der Hochschule Fulda mit Lehrgebiet Medieninformatik. Forschungsprojekt "Konzeption, Entwicklung und Evaluation eines interaktiven E-Learning Angebots für die curriculare Programmierausbildung“.

Das könnte dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.