Die Projektleitung Prof. Dr. Ines Kadler-Neuhausen stellt sich vor

Prod. Dr. Ines Kadler-Neuhausen

Projektleitung Prof. Dr. Ines Kadler-Neuhausen

Prof. Dr. Ines Kadler-Neuhausen vom Fachbereich Sozialwesen ist seit 2011 als Professorin für Erziehungswissenschaft und Methoden in der sozialen Arbeit tätig. Sie ist die Projektverantwortliche des “Wissenschafts-Edu-Blog Medienbildung”, und leitet gleichermaßen das Projekt “Soziale Medienbildung – Entwicklung einer Zertifikatsweiterbildung”.

Die berufsbegleitende Weiterbildung findet seit November 2013 erstmalig am Fachbereich Sozialwesen in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Wissenschaftliche Weiterbildung statt und richtet sich an pädagogische MultiplikatorInnen: SozialpädagogInnen, ErzieherInnen, Kultur- und FreizeitpädagogInnen, Lehrerinnen und Lehrer an Schulen, Bildungseinrichtungen und Hochschulen.

In einem kurzen Interview wollen wir mehr von ihr und über sie erfahren und haben folgende Fragen gestellt:

  • Liebe Ines, kannst du dich und dein Fachgebiet kurz vorstellen?
  • Wieso interessierst du dich für neue Medien, Blended-Learning, etc.?
  • Wie kam es dazu, dass das WB-Programm „Soziale Medienbildung“ ins Leben gerufen wurde?
  • Was ist deiner Meinung nach bei diesem Weiterbildungszertifikat besonders gelungen?

Kontakt

Prof. Dr. Ines Kadler-Neuhausen
Raum: O 006
Tel: + 49 (0) 661 – 9640 235
E-Mail: ines.kadler-neuhausen@sw.hs-fulda.de


Natalie Kiesler

Redaktionsmitglied des Blogs "Soziale Medienbildung". Lehrkraft für besondere Aufgaben am Fachbereich Angewandte Informatik der Hochschule Fulda mit Lehrgebiet Medieninformatik. Forschungsprojekt "Konzeption, Entwicklung und Evaluation eines interaktiven E-Learning Angebots für die curriculare Programmierausbildung“.

More Posts

Follow Me:
Twitter

Natalie Kiesler

Redaktionsmitglied des Blogs "Soziale Medienbildung". Lehrkraft für besondere Aufgaben am Fachbereich Angewandte Informatik der Hochschule Fulda mit Lehrgebiet Medieninformatik. Forschungsprojekt "Konzeption, Entwicklung und Evaluation eines interaktiven E-Learning Angebots für die curriculare Programmierausbildung“.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.