Medienmesse und Fachtagung – fraMediale15′

framedialeAm Mittwoch, den 12. März 2014 fand die fünfte Medienmesse und Fachtagung “fraMediale15” in der Fachhochschule Frankfurt statt. Unter den 15 Ausstellern, darunter die Goethe Universität Frankfurt, das MOK Offenbach/Frankfurt und die Hochschule Darmstadt sowie Besuchern aus den Niederlanden, der Schweiz, Österreich und ganz Deutschland, war auch die Hochschule Fulda mit der Weiterbildung “Soziale Medienbildung” als Aussteller vertreten und präsentierte sich und die berufsbegleitende Weiterbildung den ca. 300 Gästen. Die diesjährige Messe stand unter dem Motto “Personalisiertes Lernen – bring your OWN device” wobei der Fokus auf den Möglichkeiten und Konsequenzen des Lehrens und Lernens mit mobilen Geräten lag, sowie auf den Perspektiven dieser Trends.

Die fraMediale selbst versteht sich als Brücke zwischen Medienbildungsforschung und medienpädagogischer Praxis in Schulen und Hochschulen. Ziel ist eine nachhaltige und lernförderliche Integration digitaler Medien in Bildungseinrichtungen. 

Nach der Begrüßung durch den Vizepräsidenten Prof. Dr. Ulrich Schrader und den Grußworten der Stadträtin Sarah Sorge, die unisono die Wichtigkeit der Messe und der Weiterbildung in Sachen Medienformate ansprachen, folgte in einer ersten Pause der rege Austausch zwischen Ausstellern und Besuchern. Die Soziale Medienbildung fand hierbei große Beliebtheit. Es wurden offene Fragen geklärt, Themen diskutiert, Erfahrungen ausgetauscht, Weiterbildung- und Qualifizierungsmöglichkeiten erläutert und Flyer sowie Informationsmaterial an Interessierte verteilt.

20140312_095659In einer ruhigen und entspannten Atmosphäre konnte den ganzen Tag lang diskutiert und informiert, sowie an Workshops und kurzen Vorträgen teilgenommen werden. In den ca. einstündigen, 5 parallel angebotenen Workshops konnte man auf informelle und spielerische Art einen neuen Blick auf die Nutzung aktueller Medien werfen. In den vollbesetzten Räumen der Vorträge ging es zum einem um den Einsatz neuer Medien in der Bildung und zum anderen um den sinnvollen Einsatz digitaler Medien.

Zum ersten Mal wurde in diesem Jahr der mit 1000 € dotierte fraMediale Preis verliehen. Ein Wettbewerb für Schulen und Hochschulen der in zwei Kategorien vergeben wurde. Zum einem für Praxis-Projekte mit digitalen Medien von Lehrkräften an Schulen und Hochschulen die zum Nachahmen anregen und zum anderen für Digitale Zukunftsprojekte für den Unterricht oder das Studium von Schülerinnen, Schülern und Studierenden.

 


Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.